Rezepte, die trösten für Trauernde

Was hat Essen mit Trauer zu tun?

Was hat Essen mit Trauer zu tun? Kann ein Essen trösten? Welche Rezepte helfen Trauernden? Als ehemalige Cateringinhaberin kann ich in diesem Blog meine Lebensthemen verbinden: Tod und Trauer.

„Schlaf viel, geh an die frische Luft und iss was Gescheites“

Diesen Rat bekam eine mir bekannte Witwe von ihrem Hausarzt.

Welch Affront! Aber im Nachhinein betrachtet, hat der Arzt recht. Und du weißt ja,  als Trauernde dürfen dir nur noch wenige Menschen etwas sagen.

Ich habe wirklich ausführlich recherchiert: es gibt wirklich wenige Rezepte, die dir in deiner Trauer helfen können. Also habe ich hier alles gesammelt was:

Rezepte bei Trauer

Speisen, deren Zutaten deinem Körper helfen können, schneller zu generieren. Das bedeutethauptsächlich Kohlehydrate für die Nerven und Omega3 damit dein Hirn heilt. 

Rezepte die trösten

Eine Speise, die wie von Oma oder Mama schmeckt, beamt uns direkt an den Küchentisch mit der Wachstischdecke. Zurück in die wohlig warme Küche in welcher ein weicher lieber Mensch dir dein Lieblingsessen auftischte. 

Probiere den Rinderbraten und schließe die Augen – du weißt genau was ich meine. 

Und gerade dann, wenn alle, die dich jemals trösten konnten, längst tot sind, kannst du sie mit diesen Rezepten auferstehen lassen. 

Warum?

Wenn wir einen geliebten Menschen verlieren, ist Essen oft eines der letzten Dinge, an die wir denken. Vielleicht ist uns nicht nach Essen zumute, oder wir greifen zum Trostessen, um mit unserer Trauer fertig zu werden. Aber was hat Essen mit Trauer zu tun?

Für viele von uns ist Essen eine Möglichkeit, mit unseren Lieben in Verbindung zu treten. Es kann eine Möglichkeit sein, sich an sie und an die glücklichen Zeiten zu erinnern, die wir gemeinsam verbracht haben. Wenn wir ihre Lieblingsspeisen kochen oder Mahlzeiten teilen, die sie geliebt haben, kann dies ein Weg sein, die Erinnerung an sie lebendig zu halten.

Essen kann auch eine Quelle des Trostes in Zeiten der Trauer sein. Es kann eine Möglichkeit sein, unseren Körper und unsere Seele zu nähren, wenn wir uns verloren und allein fühlen. Trostessen können ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit vermitteln und uns daran erinnern, dass wir mit unserem Kummer nicht allein sind.

Wenn wir die Rezepte unserer verstorbenen Liebsten nachkochen, treten wir mit ihnen automatisch in Verbindung.

Essen ist Erinnerung. Mit einem Rezept deiner verstorbenen Omi beamst du dich direkt zurück:

Sonntagmittag, schön eingedeckte Tische, das Lachen deiner Omi. „Iss doch noch was“ und dieser wohlige Duft nach Heimat.

 

TrostMahlzeit!

Dieses monatlich erscheinende Heft bringt dir noch mehr saisonale Rezepte, tröstende Sprüche, Bilder zum Ausmalen und Zeilen für deine Worte. Sichere hier dein Exemplar (einfach draufklicken).

Hast du auch ein Rezept, welches nicht vergessen werden sollte?

Teile es gerne mit mir: mailto:dana@danaheidrich.com

Salat mit Brunnenkresse und rohen Artischocken

Artischockensalat

Schneller und einfacher gesunder Salat aus roher Artischocke, perfekt zum Entgiften. Unterstützt die Arbeit der Leber und der Nieren zu unterstützen

Spanische Gemüsesuppe

Einfache Gazpacho

Die beste und schnellste Suppe bei tropische Hitze. Eine super-schnelle und einfache Gazpacho Andaluz. In fünf Minuten auf dem Tisch.

Raviolipfanne mit karamellisierter Paprika

Schnelle Nudelpfanne

Schnelle und gesunde Nudelpfanne. Preiswert nachzukochen. Der Boost für Dein Immunsystem. Perfekt mit Tortellini. Nur sechs Zutaten!

Reis chinesisch gebraten mit Gemüse

Veganer Bratreis

Schneller und veganer Bratreis, in 10 Minuten auf dem Tisch. Ideal fürs Homeoffice. Schmeckt besser wie im Imbiss.

Du möchtest auch deine Power zurückerlangen? Hier kannst du einen regelmäßigen Impuls erhalten, der dich wieder zurück ins Leben bringt:

danaheidrich.com/.well-known/apple-developer-merchantid-domain-association